Klick ins Bild zum vergrössern



C−Jugend Saison 2022/2023
Hinten v.l.: Johnny, Annika, Finn, Noah, Moritz, Rainer
Vorne v.l.: Philipp, Theo, Jan−Malik, Lasse
Es fehlen: Nina, Luis, Lukas, Levi

 

mittwochs 18:15 − 19:30 Uhr
in der Burgschulsporthalle




 

Rainer Deuschle
 
Jonthan Graf
 
hb_cJugend(at)ek-koengen.de



 

Spielplan der Saison 2022/2023

Quelle: Webseite des Eichenkreuzsport Württemberg

 

Spielberichte der Saison 2022/2023

 
Samstag, 04.02.2023 in Möglingen
CVJM Möglingen − EK Köngen24 − 18
Am vergangenen Samstag stand für die C−Jugend des EK Köngen das Auswärtsspiel gegen den CVJM Möglingen an. Trotz des dünn besetzten Kaders war die Stimmung unter den Köngener Spielerinnen und Spielern sehr gut. Die Motivation übertrug sich auch direkt aufs Spiel und man ging schnell in Führung. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit sah es danach aus als ob endlich der lang ersehnte erste Sieg eingefahren werden kann. Jedoch geriet die Mannschaft noch vor der Halbzeitpause ins Stocken und ermöglichte dem Gegner eine Reihe von einfachen Toren, was zu einem Halbzeitstand von 20:13 führte. Trotz dieses Rückstands gab die Mannschaft nicht auf und versuchte im zweiten Durchgang, durch schnelleres Tempo und durchdachte Angriffe aufzuholen. Zum Sieg hatte es jedoch leider nicht mehr gereicht.
Es spielten:
Annika, Finn, Philipp, Lasse, Jan Malik, Luis, Theo
 
Sonntag, 13.11.2022 in Enzweihingen
CVJM Fellbach − EK Köngen34 − 13
Am vergangenen Sonntag stand für die C−Jugend das erste Auswärtsspiel auf dem Programm. Mit einem großen Anhang an Fans ging es in Richtung Fellbach.
Das Spiel startete aus Köngener Sicht etwas holprig. Im Angriff schlichen sich immer wieder Fehlpässe ein, welche oftmals zu sicher verwandelten Toren für den Gegner führten. Somit lag man zwischenzeitlich mit 6:2 hinten. Es brauchte etwas Eingewöhnung, bis man den Gegner zu verteidigen wusste und vorne den Ball im Tor unterbringen konnte. In der anschließenden Phase allerdings zeigte sich, dass die letzten Trainingswochen nicht umsonst waren. Die Mannschaft arbeitete sich durch schöne Übergänge sowie einer hohen Abschlusssicherheit bis auf ein Tor heran (8:7). Kurz vor der Halbzeit fehlte dann in manchen Situationen die Konzentration, womit es beim Stand von 14:9 in die Kabine ging.
In der zweiten Hälfte machte sich leider die dünn besetzte Bank bemerkbar und der Gegner konnte durch viele Tempogegenstöße den Abstand bis zum Ende hin komfortabel ausbauen. Nichtsdestotrotz konnte man heute in einigen Phasen das große Potenzial der noch sehr jungen Mannschaft sehen. Dies stimmt auch die Trainer sehr positiv.
Der Blick auf das Endergebnis tut sicherlich etwas weh, wer aber das Spiel mit eigenen Augen verfolgt hat, sah eine kämpfende und nicht den Mut verlierende Mannschaft, die mit Sicherheit bald die ersten Punkte einfahren wird.
Es spielten:
Annika, Finn, Philipp, Lasse, Noah, Jan Malik, Moritz, Theo